Blaue Uniformen soweit das Auge reicht: das THW zu Gast in Berlin

Mittlerweile ist es Tradition im politischen Berlin, dass das Technische Hilfswerk (THW) alle zwei Jahre die Abgeordneten des Bundestages zu einer großen Zusammenkunft einlädt. Die diesjährige Veranstaltung, die am Dienstag dieser Woche stattfand, folgte dem Motto „MdB trifft THW – Vielfalt im Einsatz“.

Von der besagten Vielfalt konnte sich der hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete Matthias Miersch auf der Freifläche vor dem Paul-Löbe-Haus persönlich überzeugen. Mit Vertretern des THW Lehrte traf er auf alte Bekannte aus seinem Wahlkreis. Während am niedersächsischen Stand eifrig diskutiert und gemeinsame Fotos gemacht wurden, bildete ein ausführliches Gespräch zwischen Miersch und dem THW Lehrte den Abschluss des Treffens.

Erfreulicherweise signalisierte der THW-Ortsbeauftragte, Andreas Flörke, dass sich die finanzielle Unterstützung seitens des Bundes im Laufe der vergangen zwei Jahre deutlich verbessert habe. Diese käme nun auch spürbar bei den Gliederungen vor Ort an. Sabine Lackner, neue THW-Landesbeauftragte für Niedersachsen, unterstrich, dass sich seit letztem Jahr auch verstärkt Flüchtlinge im Hilfswerk engagieren würden. So würde man sich gegenseitig bereichern. Die THWler gaben dem Abgeordneten Miersch zum Schluss noch verschiedene Anregungen hinsichtlich der Nachwuchsproblematik mit auf den Weg, welche dieser dankend aufnahm.